Ausrichter: Sabine-Anke und Armin Stubbe

09. bis 11. August 2019

Teilnehmer: Katharina & Michael Bertram, Hannelore & Martin Brand, Doris & Jürgen Brandes, Marianne Weldt & Herbert Danne, Christiane & Frank Giere, Lore Lachner, Gaby & Lutz Mürbe, Erika & Siegfried Pfohl, Karin Prinzler, Gerhard Pecylle, Karin & Gerhard Sander, Sabine-Anke & Armin Stubbe, Carola & Frank Wend,

Am Freitag den 09.08.2019 begann die Club-Ausfahrt offiziell. Drei Fahrzeuge waren bereits am Donnerstag angereist. Gegen 12.30 Uhr hatten sich schon 10  Reisemobile angesammelt, als überraschender Weise die Alfelder Zeitung auftauchte und Fotos sowie ein Interview mit uns führte.

Der Reisemobilclub Braunschweig auf der Titelseite. Das kommt nicht so häufig vor. Da kann man schon mal von Bemerkungen wie „betagte Reisegruppe“ absehen… 🙂

Gegen 15 Uhr waren dann alle 12 Reisemobile eingetroffen, so dass das  obligatorische Kaffee trinken wie immer in einer gemütlichen Runde starten konnte. Es gab auch diesmal wieder Kuchen-Spenden aus der Runde.

Gegen 16.30 Uhr kam es dann zum zweiten Event. Jetzt wurde es offiziell. Lutz übernahm und bat um Aufmerksamkeit. Da Kathi und Michael Ihren neuen „Malibu“ erstmals zur Ausfahrt mitbrachten und somit die traditionelle Taufe hier in Alfeld anstand, taufte Lutz das Mobil wunschgemäß auf den Namen Mika. (Michael & Katharina…)

Karin hatte hierzu ein schönes Gedicht vorgetragen. Dieses wollen wir hier auch nicht vorenthalten.

Das ist ein Malibu. Malibu ist ein klarer Kokus-Likör, hergestellt aus Weißen Rum, Zucker und Kokus-Aroma. Mit einem Alkoholgehalt von 21  Prozent. Malibu ist auch eine Stadt bei Los Angeles. Aber nun genug! Malibu ist auch der Hersteller von Kathi und Michaels Mobil. Schnittig sieht der Neue aus. Soll Euch bringen Gesund nach Haus. Große Garage das ist toll, da ist es drinnen nicht mehr zu voll. Man (Frau) braucht auch sicher etwas mehr Platz, denn Kathi macht sich schön für Ihren Schatz. Lange musstet Ihr auf dieses Mobil warten, es lässt sich im tollen Queens-Bett wohlig schlafen. Jetzt ist der Malibu voll beladen dann könnt Ihr auch gleich starten. Wir alle wünschen Euch X-Tolle Fahrten natürlich auch viele mit uns gemeinsame Fahrten. Lasst die Gläser klingen, bei dieser Hitze wollen wir nicht singen. Macht die Gläser mit Sekt einfach voll, wir sagen dann auch dreimal (Alle im Chor) Gut Roll, Gut Roll Gut Roll.

Kathi und Michael ließen sich nicht Lumpen und sorgten reichlich für Flüssiges und auch fürs leibliche Wohl. Ganz lieben Dank nochmal an dieser Stelle. Viele Clubmitglieder nutzen nun die Gelegenheit, „Mika“ zu begutachten.

Wir saßen nun bei bester Laune, meistens schönem Wetter zusammen und rundeten somit bis spät Abends diesen tollen Tag ab. 

Samstag 10.08.2019

Wie immer lieferten die Ausrichter frische Brötchen die auch gut schmeckten.

Um 10.30 Uhr gingen wir zum Weltkulturerbe auf dem Gelände des Fagus-Werkes. Dort entstand auch unser Gruppenfoto für diese Ausfahrt.

Herr Stoffregen als Werksführer der Fagus Werke erwartete uns. Er berichtete uns staunend, dass der RMC Club heute früh auf der Titelseite der „Alfelder Zeitung“ abgebildet wurde. Mit einem großen Foto und umfangreichem Bericht im Lokalteil. (siehe oben) Dieses machte uns alle Stolz. Was für ein Empfang!!

Nun zur Werksbesichtigung. Die Firma Fagus besteht seit 1911. Gegründet wurde die Firma von Carl Benscheidt.  Benscheidt stand für hohe Qualität und Innovationen im Schuhleistenbereich. Aus den kleinen Anfängen wurde ein weltbekanntes Unternehmen in Alfeld geschaffen, was heute in der fünften Generation für über 200 Beschäftigte Arbeit bietet. Fagus ist es gelungen mit der Zeit mitzugehen und hat sich auch in anderen Bereichen behaupten können. Im Schuhleistenbereich arbeiten heute noch 40 Personen, so dass der Spagat für andere Bereich sehr viel Sinn machte, um zu überleben. Über 30000 Schuhleisten sind in Alfeld eingelagert, welche alle Modezeiten der letzten Jahrzehnte Bestand hatten. Was für eine Leistung!  Auch heute noch werden Schuhleisten gebraucht. Marken-Hersteller, wie Gabor, Ecco, Nike usw. können sich sicher sein, in Alfeld perfekte Maßarbeit zu erhalten.

Nach der Besichtigung ging es individuell für jeden weiter. Einige gingen in die Stadt, andere trafen sich vor Ihren Mobilen um zu klönen und den übrig gebliebenen Kuchen bei Kaffee zu verspeisen.

Gegen 18 Uhr hatten  die Ausrichter das angekündigte Currywurst-Topf-Essen fertiggestellt. Das leckere Essen wurde zusammen mit den eingetroffenen Gästen  Anja (Tochter von Sabine-Anke und Armin) und ihrer Oma Irmchen verspeist. Die Ausrichter sorgten auch für Getränke. Eine tolle Atmosphäre war dieser Abend. Es gab viel zu erzählen. Ein Hauptthema war die am 16. August des Jahres anstehende Hochzeitsfeier von Anja. Hierzu an dieser Stelle viel Glück für Euch von Allen.

Bei Kerzenschein ging in dieser geselligen Runde und bis in den frühen Morgen weiter…

Sonntag 11.08.2019

Der Brötchenservice funktionierte auch heute reibungslos. Lieben Dank an die Ausrichter.

Im Laufe des Vormittags gestaltete sich die individuelle Abreise. Eine Gruppe von Leuten wanderte noch einmal in die schöne Altstadt und wurde von der freundlichen Bedienung in der Eisdiele verwöhnt. Das Mobil der Sanders zickte rum und wollte nicht starten. Der ADAC hatte die „zündende Idee“ und so konnte auch dort die Heimreise begonnen werden.

Diese Ausfahrt war ein voller Erfolg und ein großer Dank von den Clubmitgliedern geht an Sabine-Anke und Armin.

 Gruß Frank Giere

Sabine-Anke und Armin: Dank an Frank für die spontane Bereitschaft, den Bericht zu verfassen, Dank an die Kuchenspender. Dank an Katharina und Michael für die Fahrzeug-Taufe und Einladung dazu, Dank an alle Helfer, Dank an das Ordnungsamt der Stadt Alfeld für die Gastfreundlichkeit!