08. – 10. Juli 2022 Ausrichter: Brigitte, Helga, Detlef und Wolfgang

Teilnehmer: Marianne und Herbert, Brigitte und Detlef, Barbara und Detlef, Monika und Detlef, Inge und Horst, Gaby und Lutz, Elke und Michael, Oliver, Jutta und Reinhard, Lore, Helga und Wolfgang, Petra und Heinz, Monika und Paul, Sabine und Armin.

.

Die diesjährige Juli-Ausfahrt führte uns nach Celle. Einige Mobile waren von einer unschönen Umleitung auf der B214 überrascht worden. Letztendlich waren aber alle gut auf dem „WoMo-Celle“ angekommen. Der Austausch unter den 26 Mitgliedern konnte beginnen und sodann in das obligatorische Kaffee trinken übergehen. Dabei wurden wir meistens mit Sonne und leichten Wolken sowie zur Staub-Verminderung auch mal mit leichtem Regen vom Wettergott bedacht. Zum Stellplatz, welcher in vorbildlicher Art von den Stadtwerken mit deren freundlichem Personal betrieben wird, kann man nur positiv berichten: ein top Waschhaus mit Toiletten und Duschen, Abrechnung am Automat mit Karte und Guthaben-Buchungssystem ohne Bargeld, Stromversorgung an jedem Stellplatz und 10 Plätze können sogar reserviert werden. Direkt nebenan befindet sich der „Wasservergnügungstempel“. Der RMC-Braunschweig wurde als Club gut empfangen. Danke hierfür an das Stellplatzteam sowie die Stadtwerke als Betreiber der Anlage.

Auch diese Ausfahrt wurde durch Spenden ehemaliger Geburtstagskinder sowie durch unsere Ausrichter in Form von Fassbier, Weißwurst, Weißbrot sowie Radi und weiteren Beilagen reichlich gestaltet.

Die beiden Abende wurden jeweils spät und in kleinen Gruppen beendet, wurde es doch nach 22:30 Uhr merklich kühl und man wollte am nächsten Morgen ja auch fit sein.

.

Am Sonnabend starteten wir gegen 10 Uhr mit einem Spaziergang in Richtung Celler Schloss. Dort wartete schon bald die „Celler Bimmelbahn“, offiziell „Müllers City Express“ genannt (für interessierte hier ein Link zum Express), welche uns während einer Stadtrundfahrt mit reichlich Informationen bedachte. Schön war´s – hörte ich von einigen unserer Mitglieder.

Anschließend ging es dann in die sehr warmen Räume des Schlosses, wo uns Frau Eggers ein wenig von ihrem reichlichen Wissen vermittelte. Es war sehr interessant, wenn auch die Sitten der früheren Fürstenfamilien manchmal rau waren, wie uns Frau Eggers erzählen konnte. Höhepunkt war sicherlich nach dem Schlosstheater und der Schlossküche die Schlosskapelle. Prunk und Liebe bis ins kleinste Detail, erhalten über viele Jahrhunderte.

Nachdem wir das Schloss wieder verlassen hatten, war freie Zeit geplant. Einige hielten sich länger in der Altstadt oder auch beim Essen auf. Solch eine schöne Altstadt hatten viele in Celle nicht erwartet – auch ich nicht.

Nach kurzer Unterbrechung durch einen Regenschauer konnten wir wieder bis spät abends in der Runde sitzen und klönen.

Am Sonntag nach dem Frühstück wurde Wolfgang als Geburtstagskind mit Präsent und Gesang – von gar erstaunlich guter Qualität! –  bedacht. Als Dank gab es Süßigkeiten und alkoholfreien Sekt.

Ja und dann ging wieder eine gelungene Ausfahrt zu Ende und ein jeder fuhr nach Belieben in die Heimat oder zu neuen Zielen.

Vielen Dank allen Mitgliedern, die zum positiven Verlauf beigetragen haben! Danke an die Ausrichter für eine tolle Ausfahrt. Besten Dank für Getränke- und Kuchenspenden. Gute Besserung an die erkrankten Mitglieder, welche kurzfristig absagen mussten.

Armin, im Juli 2022

.

Print Friendly, PDF & Email